Compact and Robust Medium Wind Turbine (CART)

CART - Logo
 

CART fokussiert zwei Projektziele. Das erste Ziel ist der Wissenstransfer. Es soll in Vietnam eine fundamentale Ausbildung wie auch Weiterbildung in den Bereichen der Windenergietechnik sowie der erneuerbaren Energien etabliert werden, um frühzeitig das Personal für die Etablierung einer ganzen Branche auszubilden. Mit diesen Mitarbeitern wird auch das zweite Projektziel unterstützt, dass die Entwicklung und Errichtung einer kompakten und robusten WEA beinhaltet. Diese Anlage ist die Hauptkomponente eines Energiesystems, das aus unterschiedlichen regenerativen Einheiten wie Biogas- oder Photovoltaikanlagen bestehen wird (Sektorenkopplung). Die bewusst einfach und robust konzipierte WEA soll eine Nennleistung von ca. 125kW haben und von eine stallgeregelten Zweiblattrotor angetrieben werden (Stallregelung: Leistungsbegrenzung durch Strömungsabriss am Rotorblattprofil).

Je nach Anwendungsgebiet soll die Anlage in Kombination mit ande-ren erneuerbaren Energiesystemen und Energiespeichern für den Off-Grid oder den On-Grid-Einsatz geeignet sein. Deshalb sollen, auch wenn die Entwicklung und Errichtung der WEA im Zentrum stehen, zusätzlich andere technische Systeme (Energiespeicher, PV-Anlage, Biogasanlage) für die Pilotanlage zu Anwendungs-, Forschungs- und Schulungszwecken u.a. auch im Bereich der Sektorenkopplung aufgebaut werden. Für die Bemessung der einzelnen Komponenten des Gesamtsystems kann auf Kenntnisse der Projektpartner zurückgegriffen werden. Eine umfangreiche Adaption der Einzelkomponenten zu einem stabilen und funktionstüchtigen Gesamtsystem ist ein herausragendes Ziel dieses Pro-jektteiles, ebenso wie die Aufgabe, das aus unterschiedlichen Komponenten bestehende elektrische System modular zu entwickeln. Eine weitere Anforderung ist, dass alle Systemkomponenten vollständig oder in Teilen in einen Standard 40 Fuß ISO-Container passen, um eine einfache Anlieferung durch Schiffe oder Lastkraftwagen zu gewährleisten.

Eine weitgehende Unabhängigkeit von der örtlichen Infrastruktur ist angestrebt, da nicht immer von der Verfügbarkeit erforderlicher Kapazitäten am Ort der Errichtung ausgegangen werden kann.

Der CART Projektleiter Dr.-Ing. Frank Adam beantwortet gern Ihre Fragen.

Projekt Phase 1: 04/17 - 09/17 (Definitionsprojekt)

Geplante zweite Phase: 01/19 - 12/21


in Zusammenarbeit mit:

Logo der VNU (Vietnam National University)
Logo der GICON Group
Logo von eab (New Energy GmbH)
Logo der awinco Ingenieur GmbH & Co KG
 

Förderung:

Gefördert durch das BMBF aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (FK: 01DP17020)

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Neuigkeiten

28.05.2018: GIZ Leiter für den Bereich Asien, Lateinamerika & Karibik Joachim Prey informiert sich gemeinsam mit MdB Peter Stein über CART

 

Am 28. Mai 2018 hat sich der Leiter für den Bereich Asien, Lateinamerika & Karibik der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Joachim Prey über den Fortschritt von zwei internationalen Großprojekten der Universität Rostock informiert. Herrn Prey wurden die Projekte „Rostock-Hanoi“ (RoHan) und „Compact and Robust Medium Wind Turbine“ (CART) präsentiert sowie die mögliche Zusammenarbeit mit dem GIZ diskutiert.

 

Dr.-Ing. Frank Adam, Peter Dierken & Joachim Prey (v.l.n.r)
Joachim Prey, Dr. Dirk Hollmann, MdB Peter Stein (v.l.n.r.)

25.01.2018: MdB Peter Stein informiert sich über CART

Am 25. Januar 2018 hat sich der Bundestagsabgeordnete des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Peter Stein, über den Fortschritt von zwei internationalen Großprojekten der Universität Rostock informiert. Sein Augenmerk galt dem Aspekt, wie Forschungseinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern Verantwortung für nachhaltige Entwicklung in Schwellenländern übernehmen. Das Projekt „Rostock-Hanoi“ (RoHan) und das Projekt „Compact and Robust Medium Wind Turbine“ (CART) gelten zugleich als wichtige Meilensteile in der fortschreitenden Internationalisierungsstrategie der Universität.

Peter Stein, der Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag ist, bemerkt dazu „Das RoHan-Projekt und das CART-Projekt sind wichtige Bausteine in der Entwicklungszusammenarbeit. Die Ergebnisse und Konzepte können eine Vorbildfunktion für andere Regionen, aber auch andere Entwicklungsländer einnehmen.“

In diesem Sinne ergänzt der Projektkoordinator Dr. Frank Adam: „CART ist ein interdisziplinäres Projekt mit klaren Absichten zur Umsetzung von Klimazielen. Der Wissens- und Technologietransfer ist dabei wesentlich, um nachhaltig zu agieren. Außerdem ist die grenzübergreifende, enge Kooperation zwischen Partnern vorbildlich und trägt zum Projekterfolg bei.“

Peter Stein (links) im Gespräch mit den CART Verantwortlichen Dr.-Ing. Frank Adam (Mitte) und Peter Dierken (rechts)
Prof. Udo Kragel (links) im Gespräch mit Peter Stein (2.v.l.), Dr. Dirk Hollmann (2.v.r.) und Dr.-Ing. Frank Adam (rechts)